Leben in der Kommune als Alternative

Schreibe einen Kommentar
Arbeiten / zentralplus

Probleme in Wirtschaft und Natur sowie ein untaugliches Währungssystem: Der Luzerner Gallus Bühlmann hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine Alternative zu unseren heutigen Systemen zu erarbeiten. Quasi ein «Plan A», der auf Konsens und selbstlosen Taten basiert.

Krieg, Hungersnot und die Flucht von Millionen von Menschen: Die Welt dürstet nach Lösungen für tiefsitzende Probleme. Alternativen zu den festgefahrenen Systemen dieses Planeten existieren kaum. Und wenn, dann werden diese als «Spinnerei» abgetan. Wie es bereits der US-amerikanische Schrifsteller Mark Twain treffend zu formulieren wusste: «Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.»

Unter diesen «Spinnern» ist auch der Luzerner Gallus Bühlmann. In seiner Unzufriedenheit hat er sich auf die Suche nach neuen Gesellschaftsformen gemacht. «Ich bin fest davon überzeugt, dass neue Gesellschaftsstrukturen entstehen müssen. Die alten sind völlig kaputt», sagt er mit ernster Miene. Bühlmann ist diplomierter Yogalehrer und war in der Informatikbranche tätig. Kürzlich hat er gekündigt, um mehr Zeit zu haben. Zeit, eine Alternative zu der derzeit vorherrschenden «Misere» zu erarbeiten. weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.