«Regional ist wichtiger als bio»

Schreibe einen Kommentar
Arbeiten / zentralplus

Luzern fehlt es an innovativen Gastronomie-Konzepten. Die drei Köpfe der «Sinnvoll Gastro» haben es sich zum Ziel gemacht, dies zu ändern. Ein Gespräch über restriktive Gesetze, Neid in der Luzerner Gastro-Szene und über Hahnenwasser.

Acht Betriebe, drei kreative Köpfe, eine Mission: Die Gastronomie in Luzern zu revolutionieren. Die drei Gründer der Sinnvoll Gastro, Heinrich Michel, Philippe Giesser und Simon Feigenwinter mischen seit etwas mehr als fünf Jahren die Luzerner Gastronomie-Szene auf – mit Erfolg.

Zu den Betrieben der Sinnvoll Gastro GmbH gehören unter anderem das Hotel Wetterhorn, das Grottino 1313 sowie auch das feRUS in Emmen. Michel, Giesser und Feigenwinter brachten Luzern zudem den ersten Street-Food-Market und schlagen auch sonst neue Wege ein, wie beispielsweise mit einem nachhaltigen Permakultur-Garten. Im Interview mit zentral+ sprechen die drei über das absolute Gastro-No-Go, die Neidkultur in der Luzerner Gastronomie-Szene und weshalb sie sich wünschten, dass die Stadt Luzern in gewissen Belangen entgegenkommender wäre. weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.