Zwischen Randstein und Seitenspiegel

Schreibe einen Kommentar
Arbeiten / zentralplus

Die Stadt Luzern bietet Velofahrern so einiges. Vor allem Schweissausbrüche und Adrenalinschübe. zentral+ hat sich auf dem Drahtesel an die wohl schlimmste Route durch Luzern gewagt – und überlebt.

Luzern ist eine Velostadt! Oder? Zumindest versucht die Leuchtenstadt krampfhaft, sich als Radlerparadies zu präsentieren. Mit einer wunderbaren Velo-Zählstelle an der Haldenstrasse nahe Schwanenplatz vermittelt Luzern dieses Bild. Mit seinen teils engen, gefährlichen Radwegen auf dicht befahrenen Strassen kommuniziert die Stadt wiederum das Gegenteil.

Pilatusstrasse, Seebrücke und Haldenstrasse: Abschnitte, auf denen die Fahrt auf dem Zweirad durch die Stadt keine Freude mehr bereitet. Zwischen Autos oder Bussen eingeklemmt, kann einem als schwächster Verkehrsteilnehmer durchaus unwohl werden. Schweissausbrüche und Adrenalinschübe vorprogrammiert. Glücklicherweise hält das den Kopf hellwach und die Konzentration auf einem Level, das bitternötig ist, die Passagen unbeschadet zu überstehen, wie das Abfahren des selbsternannten «Teufelskreises» beweist. weiterlesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.